Festnetz war gestern, VoIP kommt.
Die Schweiz wechselt 2017 auf IP-Technologie.
JETZT MIT HILFE VON IMV WECHSELN

Warum der Wechsel von ISDN zu IP-Technologie?

Alle ISDN- und Analog-Anschlüsse in der Schweiz werden bis Ende 2017 abgeschaltet. Spätestens ab diesem Datum wird das Umsteigen auf VoIP unumgänglich. Alle ISDN Anschlüsse und analogen Dienste werden durch IP-Anschlüsse ersetzt. Internet und Telefon kommen dann aus nur einem Anschluss.

Was ist VoIP oder auch All IP genannt?

VoIP ist die technische Abkürzung für «voice over internet protocol». Das heisst in Deutsch etwa «Gespräche via das IP-Netzwerk» also das Internet. IP-Telefonie ist eine Technologie, die es ermöglicht, den Telefondienst auf IP-Infrastruktur zu realisieren, so dass diese die herkömmliche Telefontechnologie samt ISDN und allen Komponenten ersetzen kann. Zielsetzung dabei ist eine Reduzierung der Kosten durch ein einheitlich aufgebautes und zu betreibendes Netz.

Das VoIP ist dank der Swisscom ungerechtfertigter Weise in Verruf geraten. Das ist übrigens auch der Anbieter, der den Marketingbegriff «All IP» erfunden hat – und nichts Anderes als VoIP bedeutet.

Was sind die Vorteile von VoIP und wie Profitieren Sie?

Grundsätzlich ist das Telefonieren via VoIP bedeutend günstiger, da die hohen Kosten zum Unterhalt der Analog Telefonie entfallen. Es ist zum Beispiel auch keine eigene Telefonie Anlage mehr nötig – dies geschieht heute alles virtuell. Falls Sie dennoch eine eigene Telefonie Anlage unterhalten möchten ist meist keine teure Hardwareanschaffung mehr nötig.

1. Keine Einschränkungen

Sie entscheiden mit welchen Endgeräten Sie telefonieren wollen! Sei es ein klassischer Handapparat, Smartphone(app) oder direkt am PC mit Headset – das ist Ihre Entscheidung.

2. Starke Vereinfachung

Für kleine und mittlere Unternehmungen ist keine Telefonie Anlage mehr erforderlich, sondern die wird meist in der Cloud betrieben = Kostenersparnisse!

3. Höhere Produktivität

Chatten, Videocall oder doch klassisch miteinander sprechen? Wählen Sie die für Sie produktivste Möglichkeit.

Wie läuft ein reibungsloser Wechsel vom Festnetz zu VoIP ab?

Eine Umstellung der Telefonie muss reibungslos und unterbruchsfrei erfolgen. Möglichst sollte die neue Anlage getestet und in Betrieb genommen werden, bevor die eigentliche Umstellung erfolgt.

1. Identifizieren

WAS SIND IHRE BEDÜRFNISSE?

Wir klären gemeinsam die möglichen Optionen von VoiP direkt mit Ihnen. Was ist die beste Option für Sie? Was stellen Sie sich vor? Sehen wir allfälliges Optimierungspotential?

2. Inventarisieren

WAS FÜR EINE INFRASTRUKTUR HABEN SIE?

Wir kommen gerne bei Ihrem Betrieb vorbei, prüfen welche Geräte Sie haben und erstellen Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Angebot.

3. Migrieren

DER WECHSEL AUF VOIP

Wir kommen bei Ihnen mit der bereits vorkonfigurierten Hardware vorbei, montieren sie und nehmen Sie mit den Benutzern in Betrieb. Selbstverständlich bieten wir auch Schulungen in Gruppen an.

Was gibt es beim Wechsel auf VoIP weiter zu beachten?

Wir empfehlen eine redundante Internetleitung, wenn Sie VOIP einsetzen. Somit funktioniert die Telefonie auch weiterhin, selbst wenn einer der beiden Internetanbieter ein Problem hat. Dies kann auch übers Mobilfunktnetz erfolgen.
Ein anderer Ausfallmechanismus ist, dass wenn der VoiP Anbieter ein Problem hat, alle Anrufe auf eine Natelnummer Ihrer Wahl weitergeleitet wird.

Haustechnik

Eine neue Verkabelung ist so gut wie immer nicht nötig. Verwenden Sie einfach die bisherigen Netzwerkkabel, die bereits zu Ihren PCs, Laptop & Co verlegt sind.

Alarmanlagen

Ist die Alarmanlage bereits umgestellt auf IP und GSM? Das muss vor der Telefonmigration erfolgen.

Lifttelefone

Sind die Lifttelefone bereits auf GSM umgestellt? Das muss vor der Telefonmigration erfolgen.

Fax

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Die Faxe werden automatisch digitalisiert und Ihnen als Mail zugesandt. Dies funktioniert auch umgekehrt: Sie senden ein Fax an eine definierte Mailadresse mit der Zielnummer im Betreff. Darauf wird ein Fax generiert und an das Zielfaxgerät übermittelt.
  • Man kauft sich einen Adapter und verwendet das bisherige Faxgerät – wir empfehlen aber die erste Variante.

Wie können wir von IMV Informatik Sie unterstützen?

Wir haben für jede Kundenart Vorschläge parat um Sie in die digitale Telefonie zu bringen:

KMU

Meist wird hier mit dem Partner Peoplefone gearbeitet

Grossfirmen

Hier bietet sich Skype for Business oder in Verbindung mit Peoplefone eine eigene Telefonanlage von Salesforce an

Privatkunden

Auch hier arbeiten wir mit unserem Partner «Peoplefone» zusammen. Auf Wunsch richten wir Ihnen aber gerne auch den VoIP Zugang bei Ihrem gewünschten Provider ein.

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen und lassen Sie sich beraten.

Wir sind zertifizierte Peoplefone Partner und dürfen schon diverse erfolgreiche Projekte vorweisen. Gerne geben wir Ihnen die Referenzen auf Anfrage.
+41 52 647 20 20